Kopf hoch! am Kopfbau

Der Münchner Stadtrat beschloss am 17. Juni 2020 die Sanierung des Kopfbaus und eine mehrjährige Experimentierphase für kulturelle und bürgerschaftliche Nutzung. Nach vielen Jahren des verschlossenen Stillstands wäre das Haus nun endlich auch für die Bewohner des Stadtteils offen. In die städtischen Überlegungen und Planungen waren unsere Initiative KopfbauT leider nur marginal eingebunden. Wir werden aber unsere Vorschläge und Inhalte weiterhin vehement vertreten.
Hier unsere Stellungnahme zur Beschlussvorlage.

Wir wollen 2020 im Kopfbau was machen. Für eine unkomplizierte Sommernutzung hätten wir einiges Mobiliar, fehlendes würden wir ergänzen. Auch in Corona-tauglichen Kulturformaten sind wir geübt. Zwei Jahre Betretungsverbot wegen Schimmel waren ein gutes Training für Ausstellungen, Projektionen und Aufführungen in den Kunstschaufenstern des Kopfbaus. Hier unser Konzept.

Konzept Kopfbau Seite 1
Konzept Kopfbau Seite 2

Verein in Gründung

Weil immer ein offizieller Träger gebraucht wird und das bislang ein ewiges Hin und Her war, haben wir beschlossen, selbst eine Trägerschaft für den Kopfbau zu übernehmen. Die Initiative KopfbauT wird also zum Verein und wir glauben, unsere eigentliche Power liegt bei den Leuten und der Verankerung im Stadtteil. Wer dem Verein beitreten will, kann uns vorab eine Mail schicken an post<at>kopfbaut.de (oder Klick auf den Button).

Night of Light 2020

Die Initiative KopfbauT ist ja immer optimistisch und engagiert, hält den Kopf hoch und schaltet auch mal das Licht an. So wie in der Nacht des 22. Juni 2020 zur bundesweiten Night of Light 2020, als der Kopfbau in Rot erleuchtete.

Night of Light 2020